Veröffentlicht am

Auszubildende an Polizeihochschule Lahr erhalten endlich WLAN

Als CDU-Landtagsabgeordnete Marion Gentges bei ihrem letzten Besuch an der Polizeihochschule in Lahr vor einigen Monaten erfuhr, dass die Wohnheime der Auszubildenden über keinen Internetanschluss verfügen, staunte sie nicht schlecht. 
„In Zeiten der Digitalisierung ist das alles andere als zeitgemäß und erschwert nicht nur die ausbildungsbegleitenden Arbeiten und Projekte der jungen Menschen, sondern auch deren Kommunikation mit der Familie und den Freunden.“ 
Aus diesem Grund suchte sie direkt im Anschluss das Gespräch mit Innenminister Strobl und setzte sich für eine zügige Einrichtung von WLAN in den Wohngebäuden der Polizeihochschule ein. Ein Einsatz, der sich gelohnt hat. 
Bei Innenminister Strobl, dessen Ministerium im Land auch für die Digitalisierung verantwortlich ist, traf sie mit ihrer Forderung auf offene Ohren. Noch im ersten Quartal 2018 wird die WLAN-Bereitstellung am Standort in Lahr erfolgen. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass danach nach und nach auch alle weiteren Standorte der Polizeihochschulen in Baden-Württemberg in den Genuss von WLAN kommen werden. 
„Ich freue mich sehr, dass Minister Strobl meinen Vorschlag direkt aufgegriffen hat und jetzt umsetzt und dadurch zukünftig nicht nur die Auszubildenden am Standort Lahr, sondern auch an allen weiteren Polizeiausbildungsstandorten in Baden-Württemberg mit WLAN versorgt werden. Im Doppelhaushalt 2018/2019 sind dafür über 300.000 Euro bereitgestellt, die direkt den Auszubildenden zugutekommen.“