Veröffentlicht am

Integration ist ein Geben und Nehmen

AEF-Hornberg7

Die AEF (Academia Espanola Formacion) wurde bereits 1984 von spanischen Emigranten gegründet und ist eine Einrichtung spezialisiert auf Weiterbildung und Integration, gegründet von ehemaligen Einwanderern. Mit Projekten wie bspw. „Neue Heimat Schwarzwald“, einem am Gemeinwesen orientierten Integrationsprojekt, entwickelt die AEF Perspektiven für Einheimische und Neuzuwanderer, damit der Schwarzwald zur neuen Heimat für alle wird. Das Teilprojekt IQ (Integration durch Qualifizierung) „Bienvenid@s – Willkommen – Arbeit und Anerkennung in Baden-Württemberg“, unterstützt Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten bei der Arbeitsmarktintegration.

Seit 2016 bietet die AEF in Hornberg auch Integrationskurse für Flüchtlinge an, die vom Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert werden und den Teilnehmern einiges abverlangen. Diese hohen Anforderungen sorgen dafür, dass die Absolventen für ein erfolgreiches Leben in Deutschland optimal vorbereitet werden. „Das Leistungsangebot der AEF ist hervorragend durchdacht und leistet gerade bei dem so wichtigen Thema „Integration“ einen wichtigen Beitrag in der Region. Dass als Gegenleistung dafür von den Teilnehmern Fleiß und Leistungsbereitschaft eingefordert werden, ist wichtig. Integration ist keine Dienst-leistung, sondern ein Geben und Nehmen“, so Marion Gentges.

Die Arbeitslosenquote in der Ortenau liegt aktuell bei knapp 3%, was nahezu einer Vollbeschäftigung entspricht. Aus diesem Grund hört die Landtagsabgeordnete Gentges bei ihren Betriebsbesuchen immer wieder, wie sehr der Fachkräftemangel und die fehlenden Azubis den Unternehmen Sorge bereiten. Dieses Jahr gibt es im Ortenaukreis mehr offene Ausbildungsplätze als potenzielle Auszubildende. Darum ist sich Marion Gentges sicher: „Für die Unternehmen im Land sind gute Kenntnisse in der deutschen Sprache eine zentrale Einstellungsvoraussetzung. Menschen aus dem Ausland, die sich für eine Ausbildung oder Arbeitsstelle in Deutschland bewerben möchten, müssen entsprechende Sprachkenntnisse vorweisen. Erfüllen diese neben den sprachlichen auch die nötigen fachlichen Voraussetzungen, können die Agentur für Arbeit und Organisationen wie die AEF dabei helfen, einen entsprechenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden.“