Veröffentlicht am

Marion Gentges begrüßt ELR-Fördermittel für die Region

„Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist ein Segen für die Region und unser  Land. Durch die Fördermittel wird sichergestellt, dass Baden-Württemberg auch in Zukunft in der Fläche stark und wettbewerbsfähig bleibt“, so Marion Gentges MdL mit Blick auf die zuvor vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz veröffentlichte Liste der geförderten Projekte.

Mit 62 Mio. Euro werden dieses Jahr über 1050 Projekte im ganzen Land aus den vier Förderschwerpunkten Wohnen, Grundversorgung, Arbeiten und Gemeinschaftseinrichtungen unterstützt. Dadurch werden die Schaffung zeitgemäßer und bezahlbarer Wohnverhältnisse, einer attraktiven Ortsentwicklung sowie die Sicherung einer wohnortnahen Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen gefördert. Grundvoraussetzungen für die Attraktivität des Ländlichen Raums, der nach Einschätzung von Landtagsabgeordneter Gentges nachhaltig gestärkt werden muss und bei seiner Entwicklung gegenüber den Städten nicht benachteiligt werden darf. „Vor diesem Hintergrund freut es mich besonders, dass der Landtagswahlkreis Lahr mit seinen 22 Städten und Gemeinden Fördermittel in Höhe von 2.053.652 Euro für insgesamt 29 Projekte erhält“, so Marion Gentges MdL abschließend.